Euro-Racecar NASCAR auf MOTORVISION TV

Euro-Racecar NASCAR

© Euro-Racecar NASCAR

Euro-Racecar NASCAR

Euro-Racecar NASCAR auf Motorvision TV. Alle Highlights von den Rennwochenenden der Euro-Racecar NASCAR im Überblick auf Motorvision TV.

Euro-Racecar NASCAR

Motorvision TV zeigt die Highlights von den Rennwochenenden der Euro-Racecar NASCAR, der europäischen Ausgabe der legendären US-Amerikanischen Rennserie.

NASCAR muss es auch in Europa geben, befand Jérôme Galpin, Geschäftsführer der Organisation Team FJ im Jahr 2008 und brachte 2009 prompt die Racecar Series an den Start, eine Stockcar-Rennserie nach dem Vorbild der US-Amerikanischen NASCAR, auf Rundkursen statt im Oval. Zwei Jahre später wurde die Championship zur offiziellen FIA-Rennserie und hieß fortan Euro Racecar Series. Seit Januar 2012 schließlich ist die Stockcar-Meisterschaft Teil der "NASCAR-Familie" NASCAR Touring Serie und wird "Euro-Racecar NASCAR" genannt. An jedem Rennwochenende finden vier Wertungsläufe in zwei Championships statt, der Elite Championship und der Open Championship. Motorvision TV zeigt die Highlights.

Nagaro - HIGHLIGHT

Erstes Kräftemessen der europäischen Stockcar Racer: Am Osterwochenende dröhnten im französischen Nogaro die V8-Motoren. Vier Sprintrennen der Euro-Racecar NASCAR fanden statt, zwei in der Elite-Championship und zwei in der Open-Championship. Motorvision TV zeigt die Highlights.

Dijon - HIGHLIGHT

Ander Vilarino zum Ersten, zum Zweiten und zum… Dritten? Vierten? Der Spanier aus San Sebastian ließ gleich beim Saisonauftakt 2013 in Nogaro keine Zweifel daran, dass er in diesem Jahr seine "Krone" in der europäischen NASCAR Serie verteidigen möchte. Er gewann beide Rennen auf dem französischen Track und reist so als Führender mit zehn Punkten Vorsprung vor dem Schweizer Yann Zimmer zu Showdown Nummer drei und vier nach Dijon.

Brands Hatch - HIGHLIGHT

Nach zwei Wochenenden in Frankreich, geht das dritte Event der Euro-Racecar NASCAR in England über den Asphalt, steht aber ganz im Zeichen der US-amerikanischen NASCAR Familie. Unter dem Motto "American Speedfest" startet das dritte Rennwochenende im legendären Brands Hatch, ein Heimspiel für den Engländer Stuart Gough.

Tours Speedway - HIGHLIGHT

Anfang Juli reisen die Piloten der Euro-Racecar NASCAR mit ihren Teams wieder nach Frankreich. Der Tours Speedway steht diesmal auf dem Programm. Und der ist das einzige Oval im Kalender der europäischen NASCAR Serie. Er gilt als temporärer Track, ist gerade einmal 600 Meter lang und war zum ersten Mal im vergangenen Jahr im Einsatz.

Semi-Finals Monza - HIGHLIGHT

Es wird ernst: Die Piloten der NASCAR Whelen Euro Series starten in die heiße Phase. In Monza steigt der fünfte offizielle Showdown der europäischen NASCAR Racer. Er ist zugleich das Halbfinale der diesjährigen Meisterschaft.

Finals Le Mans - HIGHLIGHT

Welche Strecke wäre besser geeignet für das große Finale der europäischen NASCAR Rennserie als der legendäre Track von Le Mans? Das Wochenende der Entscheidung in der NASCAR Whelen Euro Series. Gleich zwei Meister werden gekürt: der Open Champion und der Elite Champion.

Video

Das könnte Sie auch interessieren